Das waren die Wetterauer Zukunftstage

Am 11. und 12. September fanden im Junity in Friedberg die Wetterauer Zukunftstage statt. Schon um 10 Uhr am Samstag begann die Veranstaltung mit einem Klimafreundlich Kochen Workshop. Einige wenige fanden sich so früh schon zusammen und verwandelten das, vom Feldhof und von Querbeet gespendete Gemüse in leckere Wraps und Suppe. Mittags spielten Nicky von Wild im Wald, begleitet von Alwin an der Geige sanfte, nachdenkliche, aber auch fröhlichen Melodien. Danach folgte ein antirassistischer Tanzworkshop, geleitet und entwickelt von der Urban Dance Group 1st Cut. Die Teilnehmenden lernten die Geschichte der Hip-Hop Kultur kennen und konnten einige praktische Übungen ausprobieren. Es folgte eine Gesprächsrunde mit Achim Parbel zum Thema der Erneuerbaren Energien und Klimapolitik.

Den Konzertabend eröffnete 1st Cut mit einer Tanz Performance, Ousman Conteh trug, tänzerisch begleitet, einen Text zum Thema Rassismus vor, den er für Klimastreik geschrieben hatte und auch wieder am 24.09. vortragen wird. Die Wetterauer Band hibernaut spielte als erstes, nach und nach kamen trotz des strömenden Regens immer mehr Menschen auf das Veranstaltungsgelände und tanzten im Regen zur Musik. Janko aus Heidelberg war die zweite Band des Abends, ihre sozialkritischen Lieder mit Herz und einer politischen Message begeisterten das Publikum. Danach spielte die Band Cool Aid und sorgte mit guter Laune für einen gelungen Abschluss.

Der Sonntagmorgen stand ganz unter dem Motto Klimapolitik und begann mit einem Gespräch „Klima wählen – aber wie?“, bei dem sowohl die Wahlprogramme der Parteien als auch die Kommunalpolitik rege diskutiert wurde. Darauf folgte eine Lesung von Ronan Winter aus seinem Buch „Ökoterroristin“. Die Geschichte von Mika, die fälschlicherweise von der Polizei verdächtigt wird und viel über ihre Rechte und den Klimawandel lernt zog die Zuhörenden in ihren Bann.

Zur Podiumsdiskussion mit den Direktkandidierenden Michaela Colletti (Grüne), Natalie Pawlik (SPD), Julian Eder (Linke), Peter Heidt (FDP), Armin Häuser (CDU) und Stephan Flindt (Piraten) kamen viele wahlberechtigte Wetterauer*innen. Den regen Schlagabtausch moderierte Mia von Hirsch, hakte nach und bezog Fragen aus dem Publikum mit ein. Dieser Teil der Veranstaltung wurde live gestreamt und konnte so auch von zuhause aus verfolgt werden. Eine Aufzeichnung findet ihr hier.

Auch in der Wetterauer Zeitung wurde über die Veranstaltung berichtet. Den Artikel findet ihr hier.

Unser nächster Termin ist nun der globale Klimastreik am 24.09.
Um 11 Uhr beginnt die Fahrraddemo vom Bad Nauheimer Bahnhof zum Startpunkt der Laufdemo. Diese beginnt um 12 Uhr am Friedberger Bahnhof.